Shownotes:

Google gewinnt gegen Oracle im Java-Rechtsstreit
https://www.heise.de/news/Java-Verwendung-in-Android-Google-gewinnt-Rechtsstreit-gegen-Oracle-6005536.html

Nullable-Reference Types im Entity Framework:
https://docs.microsoft.com/en-us/ef/core/miscellaneous/nullable-reference-types

14 .NET packages I always recommend
https://lukelowrey.com/recommended-dotnet-libraries/

Link Liste: Awesome .NET performance
https://github.com/adamsitnik/awesome-dot-net-performance

DevCouch erscheint circa alle 14 Tage und ist ein kostenloser Unterhaltungspodcast von 3 freiberuflichen Softwareentwicklern – Manuel Wenk, Thomas Krause und Oliver Vogel.

Twitter

https://twitter.com/_devcouch  

Instagram:

https://www.instagram.com/devcouch_podcast/

iTunes:

https://podcasts.apple.com/de/podcast/devcouch/id1249563765

Für Feedback kontaktiert uns auf www.devcouch.de oder sendet uns eine Email an info@devcouch.de . Über eine positive Bewertung bei iTunes freuen wir uns!


3 Kommentare

Tim · 20. Juni 2021 um 11:01

Hallo Couch Potatoes, wann geht es endlich weiter mit dem deutschen Leitmedium der .NET Kultur? Ihr werdet Euch doch keine Anne Will Arbeitsmoral aneignen? Oder bedauert Ihr, dass Witze aus dem Untergeschoss der politischen Meuchelmordwitzeleien in den Final Cut der letzten Folge geraten sind? So etwas kann doch mal passieren. Da klopft man sich den Staub von der Lederhose und steigt wieder auf den Gaul.

    Manuel · 21. Juni 2021 um 09:09

    Hallo Tim, die neue Folge ist im Sack und kommt sehr bald. Wir haben die Zeit mit unseren Autoren genutzt das Sendungskonzept zur überabeiten. Weil uns das Ergebnis nicht gefallen hat arbeiten wir jetzt aber wieder ohne Autoren.

Raffael Walther · 25. Juli 2021 um 22:08

Guten Tag zusammen

Da hört man nichts ahnend beim abendlichen Spaziergang mit dem Hund euren Podcast und dann plötzlich hört man den eigenen Namen :-O.

Möchte als erstes noch ergänzen, dass ich selber auch keine Ahnung von Kunst habe.

Wenn ich die ersten paar Zeilen des Artikels über Kunst auf Wikimedia lese kann Kunst mehr oder weniger eng ausgelegt werden was für die ganze Diskussion ob Softwareentwicklung eine Kunst ist oder nicht relevant zu sein scheint.

1. „Das Wort Kunst (lateinisch ars, griechisch téchne)
bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit von
Menschen, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, 
Vorstellung und Intuition gegründet ist (Heilkunst, Kunst der freien Rede)“.

Gemäss dieser Definition ist Softwareentwicklung – wie viele andere Berufe – eindeutig auch eine Kunst.

2. „Im engeren Sinne werden damit Ergebnisse gezielter menschlicher Tätigkeit benannt, die nicht eindeutig durch Funktionen festgelegt sind.“.

Der relevante Aspekt bei dieser Definition ist der Bezug zu Funktionen. Meiner Meinung nach dient alles was wir in der Softwareentwicklung machen einem Zweck und sei es auch nur die Lesbarkeit des Codes zu verbessern. Unter dieser Betrachtungsweise scheint Softwareentwicklung deshalb keine Kunst zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.